• header_00.jpg
  • header_01.jpg
  • header_02.jpg
  • header_03.jpg
  • header_04.jpg
  • header_05.jpg
  • header_06.jpg
  • header_07.jpg
  • header_08.jpg
  • header_10.jpg
  • header_11.jpg

jsb

Bach-Kantorei Appenzeller Mittelland

Ostschweizer Konzertchor

gegründet 1985, beheimatet in Teufen AR

Leitung Wilfried Schnetzler

Die Bach-Kantorei hat ihre Proben- und Konzerttätigkeit nach den Festkonzerten zum 30-jährigen Bestehen eingestellt.
Am 10.05.2016 hat die Vereinsversammlung die Auflösung der Bach-Kantorei beschlossen.
Diese Homepage bleibt noch einige Zeit in Betrieb.

Festkonzerte
zum 30-jährigen Jubiläum

Diese Konzerte gehören der Vergangenheit an.

Mit Monteverdis «Vespro della Beata Vergine» (Marienvesper, 1610) feierte die Bach-Kantorei ihr 30-jähriges Bestehen unter ihrem Gründer und Leiter Wilfried Schnetzler

Samstag, 14. November 2015, 19.30 Uhr
Evang. Kirche Teufen AR


Sonntag, 15. November 2015, 17.00 Uhr
Andreaskirche Gossau SG

bachkantorei16DSC01243

Konzert am 14.11.15 in Teufen (Foto: Markus Mettler)

Solistenensemble
Ensemble la fontaine
Bach-Kantorei
Leitung Wilfried Schnetzler

Noch einmal an die Quellen
Artikel von Bettina Kugler im St. Galler Tagblatt vom 11. November 2015
Artikel als PDF herunterladen

Claudio Monteverdi
Die Marienvesper

Programmheft

Drucken E-Mail

Tüüfner Bär 2015 geht an Wilfried Schnetzler

Der Tüüfner Bär, die Auszeichnung der Gemeinde Teufen für hervorragende Leistungen kultureller, sportlicher, wirtschaftlicher und identitätsstiftender Art geht dieses Jahr an den Organisten und Chorleiter Wilfried Schnetzler. Damit wird für einmal eine Persönlichkeit geehrt, die sich für das musikalische Leben Teufens, aber auch weit darüber hinaus während über dreissig Jahren unschätzbare Verdienste erworben hat.

Wir freuen uns über die Auszeichnung unseres Gründers und Leiters während 30 Jahren!

Die Feier zur Überreichung des Bären fand am 12. März 2015 statt

tuefner baer

Artikel auf Tüüfner Poscht Online 

Der Tüüfner Bär

Mit der aus Bronze gegossenen Skulptur des Teufner Wappentiers würdigt die Gemeinde einmal pro Jahr aussergewöhnliche Leistungen, die anhaltenden und zielgerichteten Charakter haben. Dabei achtet die gemeinderätliche Jury vor allem darauf, dass die Preisträger etwas geschaffen haben, das zum Zusammenhalt der Bevölkerung und zum positiven Ansehen der Gemeinde Teufen beiträgt.

Drucken E-Mail

Johannes Brahms
Ein deutsches Requiem op. 45

in der «Londoner Fassung» für Sopran, Bariton, gemischten Chor und Klavier zu vier Händen
nach der Bearbeitung des Komponisten für vierhändiges Klavier, ergänzt mit der Paukenstimme der Orchesterfassung.

Diese Konzerte gehören der Vergangenheit an

2013-11-24-1732_DSC_1539

Fotoalbum von Vorprobe und Konzert am 24.11.2013 in Teufen auf Flickr

Die vom Dirigenten der Bach-Kantorei bearbeitete Version des Deutschen Requiems mit Klavier zu vier Händen und Pauken ist auf CPDL frei erhältlich: CPDL #31606, PartiturCPDL #31607, Klavier 4h.; CPDL @31608, Pauken

Drucken E-Mail

Singet dem Herrn ein neues Lied

Mit dieser Motette begrüssten wir das neue Jahr 2013

An der Neujahrsvesper am 1.1.2013 in der Evang. Kirche Teufen sang die Bach-Kantorei nochmals zwei Werke aus dem Motettenprojekt 2012:

«Der Geist hilft unser Schwachheit auf» BWV 226
«Singet dem Herrn ein neues Lied» BWV 225
von Johann Sebastian Bach

An der Continuo-Orgel spielte Elke Hildebrandt, am Violone Thomas Goetschel

Die Feier wurde liturgisch gestaltet von Pfarrerin Marilene Hess

Wilfried Schnetzler setzte mit der grossen F-Dur Toccata (BWV 540) Bachs den Anfang und mit der dazugehörigen Doppelfuge den Schlusspunkt.

Damit ist das Projekt mit allen Bach-Motetten abgeschlossen.
Herzlichen Dank allen Mitwirkenden.

Drucken E-Mail